Baden-Württemberg

Baden Württemberg

ÖGD - Öffentlicher Gesundheitsdienst

ÖGD - Öffentlicher Gesundheitsdienst

Startseite

Herzlich willkommen im Internetauftritt des Staatlichen Gewerbearztes

Seit der Benennung des ersten Gewerbearztes in Württemberg 1905 sorgt der zum Landesgesundheitsamt im Regierungspräsidium Stuttgart gehörende Staatliche Gewerbearzt auf diesem Sektor des öffentlichen Gesundheitsdienstes als kompetenter Partner im medizinischen Arbeitsschutz für Sicherheit und Schutz der Gesundheit am Arbeitsplatz und für die Qualitätssicherung in der Arbeitsmedizin.

Der Arbeitspsychologie kommt die wichtige Aufgabe der psychologischen Analyse und  Bewertung von Arbeitstätigkeiten zu. Sie befasst sich mit den Auswirkungen der Arbeit auf die Psyche der Arbeitnehmer, aber auch mit der optimalen Organisation von Arbeitsplätzen.

Sowohl Arbeitsmedizin als auch Arbeitspsychologie sind wichtige Elemente der menschengerechten Gestaltung der Arbeitswelt. Darüber hinaus können sie durch Präventionsmaßnahmen den Kostenfaktor "Krankenstand" im Betrieb reduzieren.

Weitere Informationen zu diesem Themenbereich finden Sie auf der Homepage des Regierungspräsidiums Stuttgart.

  1. Fortbildungskalender
  2. Kolloquien
  3. Vortragsmaterialien
  4. Weiterführende Informationen

Fortbildungskalender

Der Kalender Arbeitsmedizinische Fortbildungsveranstaltungen BW wird halbjährlich erstellt und umfasst sämtliche arbeitsmedizinische Fortbildungsveranstaltungen in Baden-Württemberg.

Zur Terminbestätigung wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Veranstalter bzw. an unsere Kooperationspartner ISS Helmholtz oder SAMA in Ulm.

zum Seitenanfang


Kolloquien

In der Kategorie "Arbeit und Gesundheit" sind fünf arbeitsmedizinische Kolloquien zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten,  das „Colloquium Ergodermatologicum" und das arbeitspsychologische Kolloquium,  zusammengefasst. Dazu kommen anlassbezogene Fortbildungen. Weitere Fortbildungen sind das „A und U-Kolloquium", welches Themen aus dem umweltbezogenen Gesundheitschutz und der Arbeitsmedizin aufgreift.

Die umweltbezogenen Fortbildungen für den Öffentlichen Gesundheitsdienst, Umweltärzte und andere Interessenten finden Sie im Themenbereich "Umwelt und Gesundheit".

Arbeit und Gesundheit

17.4.2015
97. Arbeitsmedizinisches Kolloquium: "Mutterschutz im Krankenhaus"
Programm (PDF; 192 KB)

Umwelt und Gesundheit

22.04.2015
23. Umwelttoxikologisches Kolloquium: "Gesundheitliche Bewertung von Schimmelpilzen im Innenraum"

Programm (PDF; 427 KB)


 

Vortragsmaterialien

Die Flyer zu den aktuellen arbeitsmedizinischen Fortbildungen sowie die Beiträge der Referenten, die ihr Einverständnis zur Veröffentlichung erklärt haben, präsentieren wir ebenfalls auf dieser Seite. Veröffentlicht werden jeweils die Referentenbeiträge der letzten drei Veranstaltungen.

17.04.2015
97. Arbeitsmedizinisches Kolloquium: Mutterschutz im Krankenhaus

  1. Programm (PDF; 192 KB)
  2. Liese: Mögliche Gefährdungen aus der Sicht der Krankenhaus-hygiene (PDF; 1,75 MB)

  3. Gläss: Mögliche Gefährdungen durch Gefahrstoffe im Krankenhaus (PDF; 281 KB)

  4. Staudenraus: Mögliche Gefährdungen durch ionisierende Strahlen und EMF (PDF; 167 KB)

  5. Großmann: Erfahrungen aus betriebsärztlicher Praxis – Die Positivliste (PDF; 43,0 KB) 

27.02.2015

96. Arbeitsmedizinisches Kolloquium:

BEM und chronische Krankheiten

  1. Programm (PDF; 130 KB)
  2. Stein: BEM  eine interessante Aufgabe für den Arbeitgeber (PDF; 58 KB)

  3. Müller: BEM-Konzept und Erfahrung im LRA Rems-Murr-Kreis (PDF; 595 KB)

  4. Kopp: Erfahrungen mit BEM beim Polizeipräsidium Stuttgart (PDF; 356 KB)

  5. Sehling: BEM eine interessante Aufgabe für den Betriebsarzt (PDF; 300 KB)

  6. Lippmann-Grob: BEM bei Diabetes (PDF; 1,34 MB)

     

     

     

     

05.12.2014

95. Arbeitsmedizinisches Kolloquium:
Aktueller Stand der Hygiene im Krankenhaus und in der Praxis

10.10.2014

5. Arbeits- und Umweltmedizinisches Kolloquium: "Nanomaterialien - wohin geht die gesundheitliche Bewertung?"

    1.  Programm (PDF; 243 KB)
    2. Wurster: Charakterisierung und Messung von Nanomaterialien (3,10 MB)
    3. Krug: Toxikologische Bewertung von Nanopartikel (PDF; 2,37 MB)
    4. Ziegler: Bekanntmachung Gefahrstoffe 527: Hergestellte Nanopartikel (PDF; 2,14 MB)
    5. Jörres: Gesundheitsgefahren durch Tonerstäube (PDF; 2,86 MB)
    6. Bastian: Ultrafeinstäube in der Umwelt (PDF; 3,80 MB)
    7. Bachler: Erkenntnisse aus der Anwendung von Nanosilber (PDF; 2,11 MB)
    8. Wagener: Nanomaterialien in verbrauchernahen Produkten - Anwendungen am Beispiel von Textilien, Kosmetika und Lebensmittelkontaktmaterialien (PDF; 2,01 MB) 
    9. Lohmann: Die Bedeutung der Risikokommunikation für die Anwendung von Nanomaterialien (PDF; 2,00 MB)
       

    19.09.2014

    94. Arbeitsmedizinisches Kolloquium: „Neues Konzept für Notfallstationen (Strahlenschutz und Katastrophenschutz)"  

    1. Programm (PDF; 252 KB)
    2. Flaskamp: Radiologische Lagebeurteilung - Dosisabschätzung (PDF; 14,7 MB)
    3. List: Aufgaben der Ärzte in der Notfallstation (PDF; 3,48 MB)

    zum Seitenanfang


    Weiterführende Informationen
     

    1. Handbuch Betriebliche Pandemieplanung - Version 3 ist online
    1. Sensitivität der Pricktests bei Berufskrankheiten
    2. Hautkrebs durch arbeitsbedingte UV-Strahlung
    3. Neufassung der Biostoffverordnung
    4. Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) 2013  
    5. Rückenschmerz-Prävention durch ergonomisch optimierte Arbeitsplätze
    6. Arbeitsschutz in der vorschulischen Kinderbetreuung
    7. Präventionskampagne zu Rückenbelastung
    8. Betriebliche Ergonomieberater
    9. Neue Berufskrankheit "Hypothenar-Hammer-Syndrom" vorgesehen
    10. Hitzebeanspruchung in Büroräumen bei erhöhter Außentemperatur   
    11. Tonerstaubbelastung am Arbeitsplatz    
    12. Bildschirmarbeitsplätze in der Produktion
    13. Faltblatt Berufskrankheiten
    14. Gefährdungsbeurteilung
    15. Portal: Gefährdungsbeurteilung
    16. Prävention: Muskel- und Skeletterkrankungen  

    Stand: 04/2015

    Kontakt
           Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg
            Dr. Peter Michael Bittighofer
           Tel. +49 (0) 711 904-39600
            Dr. Renate Müller-Barthelmeh
           Tel. +49 (0) 711 904-39610